So schön kann die Heimat sein: Ein Tagesausflug führte die Mitglieder der Aktivkapelle mit Familien zum idyllischen Dreifürstenstein bei Salmendingen. In zwei Gruppen – mit dem Fahrrad oder zu Fuß – erreichten wir ohne große Mühe und bei schönem Spätsommerwetter den Aussichtspunkt und genossen Gegrilltes und kühle Getränke. Vom Dreifürstenstein, wo noch immer ein Grenzstein die frühere Grenze der fürstlichen Territorien von Hohenzollern, Fürstenberg und Württemberg markiert, spazierten wir gemeinsam am Albtrauf entlang zum nahen Bergrutschgebiet. Dort setzte sich 1983 beim stärksten Erdbeben Baden-Württembergs seit 100 Jahren nach starkem Regen der ganze Berghang talwärts in Bewegung. Auf dem anschließenden Rückweg konnten wir uns gut gestärkt und erholt dem widmen, was uns während der Musikprobe leider verwehrt bleibt: schwätzen!

Auch dieses Jahr bieten wir zum Schuljahresanfang wieder einen Kurs „Musikalische Grundausbildung“ auf der Blockflöte für Kinder im Alter zwischen ca. sechs und neun Jahren an, der auf die Dauer von zwei Jahren angelegt ist und die Kinder auf spielerische Art und Weise an die Musik heranführt. Er bietet die ideale Basis für eine anschließende Instrumentalausbildung. Die Leitung wird Frau Claudia Krohmer-Rebmann übernehmen. Außerdem besteht natürlich die Möglichkeit, Ihr Kind zum Instrumentalunterricht zum Erlernen eines Blechblasinstruments, Holzblasinstruments oder des Schlagzeugs anzumelden.

Falls Sie Ihr Kind zur musikalischen Grundausbildung oder zum Instrumentalunterricht anmelden möchten, setzen Sie sich bitte mit Ernst Zaia (Tel. 07124/1567) in Verbindung.

 

 

 

Instrumentalvorspiel in der Festhalle am Samstag, den 08.07.2016 um 15.00 Uhr

Wenn man einem großen Orchester zuhört, ist es oft gar nicht so einfach zu sagen, was einem am besten gefällt. Noch viel schwieriger ist es, sich für ein Instrument zu entscheiden. Am Samstag, den 08.07.2017 veranstaltet der Musikverein Mägerkingen aus diesem Grund ein Vorspiel mit anschließender Instrumentenvorstellung in der Festhalle Mägerkingen, das dazu einlädt, die gesamte Bandbreite der musikalischen Ausbildung im Musikverein Mägerkingen e.V. in Zusammenarbeit mit der Jugendmusikschule Burladingen zu erleben. Durch Blockflötengruppen, Solo- und Ensemblebeiträge mit unterschiedlichsten Instrumenten und anschließenden Auftritten von Jugendgruppe und Jugendkapelle wird ein vielseitiges Programm geboten sein. Natürlich können Kinder und Jugendliche im Anschluss auch wieder Instrumente ausprobieren, wodurch die Entscheidung für das jeweils richtige Instrument sicherlich etwas leichter werden wird. Selbstverständlich werden wir Sie außerdem wieder mit leckeren Kuchen und Kaffee versorgen. Wir freuen uns über Ihren Besuch!

 

Musikalische Grundausbildung

Auch dieses Jahr bieten wir zum Schuljahresanfang wieder einen Kurs „Musikalische Grundausbildung“ auf der Blockflöte für Kinder im Alter zwischen ca. sechs und neun Jahren an, der auf die Dauer von zwei Jahren angelegt ist und die Kinder auf spielerische Art und Weise an die Musik heranführt. Er bietet die ideale Basis für eine anschließende Instrumentalausbildung. Die Leitung wird Frau Claudia Krohmer-Rebmann übernehmen. Am besten kommen Sie mit Ihrem Kind zu uns in die Festhalle.

 

 

 

 

Am vergangenen Sonntag gelang unserer Aktivkapelle ein großer musikalischer Teamerfolg: Mit 91,2 Punkten erreichten wir beim Wertungsspiel in Schmiechen (Alb-Donau-Kreis) in der Oberstufe zum fünften Mal in Folge die Bestnote „mit hervorragendem Erfolg“. Somit haben wir uns vor den Kindern und Jugendlichen des Vereins keine Blöße gegeben, die vor wenigen Wochen beim Wertungsspiel in Metzingen in der Orchester- und Solowertung gleich drei „hervorragende“ Erfolge erspielt hatten. Unter erschwerten Bedingungen stellten sich unsere 53 Musikerinnen und Musiker bereits um 7:30 Uhr den kritischen Wertungsrichtern, weshalb der Bus bereits in aller Frühe um 4:45 Uhr in Richtung Schmiechen abfahren musste. Besonders erfreulich an diesem Ergebnis ist dabei, dass die Integration zahlreicher Jugendlicher innerhalb des letzten Jahres optimal funktioniert hat und die Musikkapelle mit 15 Jugendlichen unter 18 Jahren sowie einem verhältnismäßig niedrigen Altersschnitt konzertante Blasmusik auf einem musikalisch anspruchsvollen Niveau abliefern konnte.

Nach dem Wertungsspiel hatten wir viel Zeit, die Atmosphäre beim Kreismusikfest zu genießen. So konnten wir unter anderem bei den Vorträgen von Musikvereinen der Oberstufe und Höchststufe zuhören und uns bei strahlendem Sonnenschein den Morgen über etwas vom aufregenden Start in den Tag erholen. Um die Mittagszeit nahmen wir erst am Gesamtchor und anschließend am großen Festzug durch Schmiechen teil, bevor wir auf dem Festgelände zahlreiche Begegnungen mit Musikerinnen und Musikern machen konnten. Erleichtert traten wir nach der Ergebnisbekanntgabe und einem stimmungsvollen Tag auf dem Festgelände die Heimreise an. Natürlich ließen wir es uns zuhause in Mägerkingen angekommen aber nicht nehmen, noch mit Marschmusik vom Lagerhaus zum Rathaus zu marschieren und damit den Tag abzuschließen.

Unseren Vortrag können Sie noch einmal auf unserem YouTube-Kanal anhören:

Hier gelangen Sie zur Ergebnisliste des Wertungsspiels auf der Homepage des Blasmusikverbands Ulm-Alb-Donau.

Übersicht über unsere Wertungsspielteilnahmen

 

Mit drei mitreißenden Vorträgen präsentierten sich unsere Jugendlichen beim Wertungsspiel der Bläserjugend Neckar-Alb am vergangenen Sonntag, 07.05.2017, in Metzingen: Dabei stellten sich sowohl unsere Jugendkapelle als auch unsere beiden Solisten Alicia Heider an der Oboe und Lukas Lorch an der Tuba der kritischen Jury. Der regnerische Tag lies die strahlenden Erfolge nicht vermuten. Bereits um 13.25 Uhr führte Lukas Lorch unter Begleitung von Herrn Hartmut Amann am Klavier das getragene „Arioso“ von Johann Sebastian Bach sowie „Fantasietta“ von Eddy Debons in der Metzinger Schönbein-Realschule auf. Die Begeisterung des Publikums teilten auch die vier routinierten Wertungsrichter, die Lukas Lorchs Solovortrag mit dem Prädikat „mit hervorragendem Erfolg teilgenommen“ und 95,7 von 100 Punkten bewerteten. Damit erreichte er die Tagesbestwertung an diesem Wertungsspiel. Lukas Lorch erhält seit 2007 Unterricht bei Ernst Zaia, ist seit 2009 Teil der Jugendkapelle und musiziert seit 2013 auch in der Aktivkapelle des Musikvereins Mägerkingen.

Wenig später baute sich die vierzehnjährige Alicia Heider ebenfalls gemeinsam mit Hartmut Amann vor Jury und Publikum auf und erspielte mit ihren drei technisch anspruchsvollen Stücken „Punch and Judy“, „Carribean Cameo“ (jeweils Michael Rose) und „Andante e spiccato“ (Allessandro Marcello) mit 92,3 Punkten ebenfalls einen satten „hervorragenden Erfolg“. Seit 2011 erhält Alicia Instrumentalunterricht bei Ludwig Schneider und ist seit 2013 Mitglied der Jugendkapelle.

Mit dem epochalen „Eiger – A Journey to the Summit“ und der Western-Overtüre „Arizona“ traten außerdem die rund 30 Jugendlichen der Mägerkinger Jugendkapelle in der Schwierigkeitsstufe III (mittelschwer) an und erreichten mit 90,5 von 100 Punkten einen weiteren „hervorragenden Erfolg“. Die bewusst umstrukturierte und verjüngte Jugendkapelle spielt in dieser Besetzung erst seit wenigen Jahren zusammen. Zum Abschluss des ereignisreichen Tages in Metzingen nahm das rund 70-köpfige Verbandsjugendorchester Neckar-Alb auf der Bühne Platz und beeindruckte die Zuhörer unter anderem mit dem Werk „The Wind in the Willows“ von Johan de Meij.

Wir freuen uns gemeinsam mit unseren Jugendlichen und gratulieren ihnen noch einmal zu diesen großartigen Erfolgen.

Vortrag von Lukas Lorch (Tuba) und Hartmut Amann (Klavier): Arioso von Johann Sebastian Bach
  Fantasietta von Eddy Debons
Vortrag von Alicia Heider (Oboe) und Hartmut Amann (Klavier): Andante e spiccato von Allessandro Marcello
  Carribean Cameo von Michael Rose
  Punch and Judy von Michael Rose
Vortrag der Jugendkapelle des Musikvereins Mägerkingen: Eiger - A Journey to the Summit von James Swearingen
  Arizona von Franco Cesarini

 

 

 

Am vergangenen Freitag begaben wir uns mit unserer ca. 30-köpfigen Jugendkapelle in das Waldschulheim nach Indelhausen, um unser Proben- und Erlebniswochenende zu verbringen. In der Abgeschiedenheit des Lautertals konnten wir intensiv die beiden Stücke „Arizona“ und „Eiger“ durcharbeiten, um für das am 07. Mai stattfindende Wertungsspiel der Bläserjugend in Metzingen gewappnet zu sein. Natürlich haben wir in der sehr konzentrierten, kreativen und ab und an auch sehr lustigen Vorbereitungsphase gemeinsam mit unserem Orga-Team wieder ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm ausgearbeitet, das dieses Mal ganz unter dem Motto „Hollywood“ stand. So konnten sich alle Jugendlichen am Samstagnachmittag unter anderem in den Disziplinen „James-Bond-Parkour“, „Disney-Songs“, „Promi-Raten“, „Godzilla gegen Tokio“, einem eigenen Filmdreh, sowie einer eingeübten Tanzchoreografie messen. Den krönenden Abschluss des Spielprogramms bildete eine Oscar-Gala mit Sektempfang, Präsentation der eigenen Filme, sowie dem „König der Löwen“ auf unserer großen Leinwand. Den von unserer Dirigentin Claudia Krohmer-Rebmann verliehenen Oscar konnte dabei die Gruppe „Die megaseriösen Muli-Mohikaner“ ergattern. Wir bedanken uns nochmals herzlich bei allen, die sich wieder mit großem Engagement an unserem Proben-und Erlebniswochenende beteiligt haben und sind bereits gespannt auf das mit großer Vorfreude erwartete Wertungsspiel an diesem Sonntag. Wir sind bei diesem Wertungsspiel mit drei Beiträgen vertreten: um 13:25 Uhr wird Lukas Lorch mit einem Tuba-Solo beginnen, um 14:20 Uhr folgt ein Oboensolo von Alicia Heider, gegen 15:35 Uhr können Sie dann den Vortrag unserer Jugendkapelle in der Stufe 3 - Mittelschwer - erleben. Das Wertungsspiel wird wie immer um 17:00 Uhr mit dem Konzert des Verbandsjugendblasorchesters und der anschließenden Ergebnisbekanntgabe gegen 18:00 Uhr beendet. Gerne freuen wir uns natürlich, wenn wir Sie in der Aula der Neugreuth-Schule in Metzingen wieder begrüßen können. Alle Beiträge unserer Jugendlichen finden im Raum "A" statt.

Wie jedes Jahr werden wir mit einem Bus zum Wertungsspiel fahren. Abfahrt am Probelokal ist um 13:15 Uhr. Interessierte können gerne mit uns zum Wertungsspiel mitfahren. Die Rückfahrt ist für ca. 18:15 Uhr vorgesehen.

 

Weitere Bilder vom Proben- und Erlebniswochenende